Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Yvonne Perdrizat

Tulku Lobsang als Lehrer

Vor vielen Jahren hatte ich die große Freude und Ehre, Tulku Lobsang  kennenzulernen. Vom ersten Augenblick an war ich fasziniert von seiner direkten und humorvollen Art zu unterrichten.

Es gelingt ihm auf  eindrucksvolle Art und Weise, das jahrtausende alte Wissen Tibets in eine "westliche Sprache" zu übersetzen und dieses alltagsnah zu vermitteln. Da ich zuvor schon einige andere buddhistische Lehrer kennengelernt hatte und zu keiner buddhistischen Gemeinschaft gehörte, fühlte ich mich sehr angesprochen von Tulku Lobsangs Persönlichkeit und seinen Unterrichtstätigkeiten. Seitdem besuche ich regelmäßig Vorträge, Seminare und Retreats von Tulku Lobsang. Wie im tibetischen Buddhismus üblich ist, nimmt der Lehrer einen wichtigen Stellenwert in der eigenen spirituellen Praxis ein. Dank seiner regelmäßigen Unterrichtstätigkeit habe ich die Möglichkeit, Veranstaltungen zu besuchen und so von seinem immensen Wissen zu profitieren.

Eigene Erfahrungen / persönlicher Nutzen

Seit ich Tulku Lobsang kenne, konnte ich zu unterschiedlichen medizinischen, psychologischen, philosophischen und spirituellen Themen Veranstaltungen besuchen und bin immer wieder beeindruckt, wie einfach das Erlernte anwendbar ist und dadurch einen großen Nutzen hat. Als ich Tulku Lobsang beispielsweise kennenlernte, steckte ich noch mitten in meinem  Studium zur Sozialpädagogin. Als Fachperson für psychologische und soziale Krisensituationen sind mir daher viele Theorien zum Thema Burnout bekannt und habe ich mich über viele Jahre hinweg intensiv mit diesem Thema befasst. Als ich kurze Zeit später Tulku Lobsang das erste Mal über dieses Thema sprechen hörte, war ich fasziniert davon, wie er losgelöst von irgendwelchen "westlichen Theorien" das Thema "auf den Punkt" bringt. Ihm gelingt es, Betroffenen Ratschläge zu geben, die 1:1 im Alltag umsetzbar sind. So erläuterte er beispielsweise, welche Nahrungsmittel man meiden sollte, wenn man unter einem Burnout leidet und welche Wohnungseinrichtung Betroffene dabei unterstützt, aus einem Burnout herauszukommen. Auch ging es darum, mit welchen einfachen Meditationspraktiken man einen ruhigeren, ausgeglicheneren Geist erhält. Dieser ganzheitliche Ansatz fasziniert mich bis heute. Denn immer wieder fällt mir in meinem beruflichen Alltag auf, wie wichtig eine ganzheitliche Betrachtung, losgelöst von irgendwelchen Theorien, ist. Besonders erwähnen möchte ich an dieser Stelle die Lu Jong Lehre, welche ich von Tulku Lobsang vermittelt bekommen habe. Diese Körperübungen praktiziere ich Zuhause, ich unterrichte Lu Jong und ich wende die Übungen bei konkreten Beschwerden im Alltag an. Ich sage immer, dass Lu Jong für mich vergleichbar ist mit einer Hausapotheke, die ich immer dabei habe. Bin ich z.B. am Arbeiten und habe Kopfschmerzen, so mache ich die passende Lu Jong Übung. Und kurze Zeit später, lassen die Kopfschmerzen nach.

Ausbildungen / persönlicher Nutzen

In den letzten Jahren habe ich bei Tulku Lobsang verschiedene Ausbildungen besucht. Dazu gehören eine Ausbildung in Kum Nye (tibetischer Massage), Lu Jong (tibetischem Heilyoga) und in Tog Chöd (tibetischem Schwertkampf). Besonders erwähnenswert ist für mich auch die 3- jährige Weiterbildung in TTM (traditionell tibetischer Medizin). In dieser Weiterbildung wurden uns die Grundlagen der TTM erläutert, deren Basis die tibetische Ernährungslehre und das Bewusstsein des Zusammenhangs von psychischem und physischem Wohlbefinden steht. Besonders faszinierend waren für mich auch die  Kurstage über die Pulsdiagnose, in der ich vom enormen Wissen und der Erfahrung von Tulku Lobsang sehr profitieren konnte. Inzwischen gelingt es mir immer öfter, Verknüpfungen zwischen den unterschiedlichen Ausbildungen zu machen, die ich bei Tulku Lobsang absolviert habe. Gerade das Unterrichten von Lu Jong erachte ich als  sehr wertvoll. Immer wieder durfte ich erleben, wie Schüler dank der Lu Jong Praxis ausgeglichener wurden und es ihnen gelingt, ihren Körper differenzierter wahrzunehmen.

Ich bin Tulku Lobsang sehr dankbar dafür, dass er durch seine Belehrungen mein Leben bereichert und hoffe, dass ich auch in Zukunft als seine Schülerin Belehrungen von ihm empfangen darf.