Nangten Menlang - Centro Médico Budista

Elke Höllman

Seit meiner ersten Begegnung vor acht Jahren mit Tulku Lobsang Rinpoche hat sich mein Leben komplett verändert. Durch seine  Klarheit,  Herzlichkeit und Liebe für uns, berührte er mein Herz und meine Seele so tief, das wirklich Heilung auf vielen Ebenen stattfinden konnte und noch immer statt findet.

Seine Belehrungen und Präsenz als Lehrer hilft mir das Leben als ein Geschenk zu sehen und zu leben. Er berührte mich so sehr, dass der Wunsch in mir so stark wurde, seine kostbaren Belehrungen selber weiter geben zu dürfen. So lernte ich 2005 Lu Jong 1 und Kum Nye, 2006 Lu Jong 2, 2007 Tsa Lung, 2008 Tummo, 2009 Bliss-Meditation,  2010 Tog Chöd 1 & 2 , 2011 Mindfulness, 2012 Tog Chöd 3 und 2013 Heart Sutra.  Jeder dieser Ausbildungen verhalfen mir mich immer besser zu verstehen und anzunehmen. Ich bin seit dem viel klarer, bewusster, offener und gesünder geworden. Als Mutter von vier Kindern sind diese Ausbildungen für mich auch persönlich das größte Geschenk, da ich gelernt habe, in Liebe ihnen ihre Freiheit zu geben. Ich lerne, was es heißt zu lieben, ohne Erwartungen zu haben. Und durfte erfahren, was es heißt loszulassen ohne Angst zu haben, etwas zu verlieren.

Seit 2005 führe ich nun mein Zentrum für tibetische Heilkunst und es ist ein Geschenk für mich meine Schüler in diesen wundervollen Techniken unterrichten und ausbilden zu dürfen. Es ist ein Geschenk zu sehen und zu hören, wie diese Methoden aus der buddhistischen Philosophie auch ihr Leben bereichern und verändern. Auch in schweren Krankheiten und Lebensphasen. Das sind die Momente, für dich ich so dankbar bin, ein Teil davon zu sein. Und ich danke von ganzem Herzen Tulku-la dafür, das er mir die Möglichkeit dafür gegeben hat.

Ich hoffe, das ist so weit okay. Es ist gar nicht so einfach seine Gefühle in Worte zu fassen. Ich würde gerne das Bild im Anhang dafür benutzen, wenn es für euch in Ordnung ist.

Tausend Dank für die Möglichkeit.

Liebe Grüße

Elke