Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Nying Drod bedeutet Herzenswärme

Eines der Vereinsziele von Nangten Menlang International ist die Unterstützung von Tibeterinnen und Tibetern. Der für gemeinnützige Projekte zuständige Bereich des Vereins Nangten Menlang International heißt Nying Drod. Nying Drod ist tibetisch für Herzenswärme. Mit unserem Nying Drod - Herzenswärme Projekt möchten wir Bedürftigen gegenüber unser warmes Herz zeigen.

Nying Drod wurde von Tulku Lobsang Rinpoche ins Leben gerufen und schlägt eine Brücke zwischen Kontinenten – es verbindet diejenigen, die geben möchten, mit denjenigen, die Hilfe brauchen.

Ihre Spende wird direkt zur Verbesserung der Lebensbedingungen von Tibeterinnen und Tibetern eingesetzt.

Nying Drod - das Herzenswärme Projekt unterstützt mit Ihrer Hilfe Tibeterinnen und Tibeter in Not. Es werden die Ausbildungen von Kindern finanziert, zur medizinischen Versorgung von kranken oder älteren Menschen beigetragen und Mönche in tibetischen Klöstern unterstützt.

100% Ihrer Spenden fließen direkt den Bedürftigen zu. Und wir meinen wirklich 100%! Alle Organisatorinnen und Organisatoren des Nying Drod – Herzenswärme Projekts sind ehrenamtlich tätig. Sämtliche Kosten (wie zum Beispiel administrative Kosten oder Banktransaktionskosten) werden von Nangten Menlang International übernommen.

Sie möchten das Nying Drod - Herzenswärme Projekt finanziell unterstützen?

Es gibt zwei Möglichkeiten zu spenden:

1. Mittels Banküberweisung auf das folgende Konto:

Nangten Menlang International 
IBAN: AT51 2011 1828 5501 1300
BIC / SWIFT CODE: GIBAATWWXXX

Bitte als Verwendungszweck unbedingt “Nying Drod” angeben.

Sollten Sie eine schriftliche Spendenbestätigung per Email wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, da aus dem Bankeingang die Emailadresse der Spenderin bzw. des Spenders nicht hervorgeht.

2. Mittels Kreditkarte über PayPal. Bitte klicken Sie hierfür auf den unten stehenden Spenden-Button. Sie können sich hier für eine einmalige oder eine regelmäßige Spende entscheiden.


Wir danken allen Spenderinnen und Spendern sowie all jenen, die uns ehrenamtlich bei der Mittelbeschaffung für Nying Drod unterstützen, von ganzem Herzen!

Tashi Delek!

Das Projekt zur Unterstützung tibetischer Kinder

Vielen tibetischen Familien ist es nicht möglich, ihren Kindern eine Schulbildung zu ermöglichen. Doch Bildung ist so wichtig! € 135,- pro Jahr reichen aus, um einem Kind die Möglichkeit zu bieten, die örtliche Schule zu besuchen. Damit helfen Sie nicht nur dem Kind, sondern Sie helfen der gesamten Familie auf dem Weg aus der Armut.

Natürlich können Sie auch einen geringeren Betrag als die € 135 spenden und damit zur Ausbildung eines tibetischen Kindes beitragen.

Wenn Sie für dieses Projekt spenden möchten, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Mittels Banküberweisung auf das folgende Konto

Nangten Menlang International 
IBAN: AT51 2011 1828 5501 1300
BIC / SWIFT CODE: GIBAATWWXXX

Bitte als Verwendungszweck unbedingt “Nying Drod - Kinder” angeben.

Sollten Sie eine schriftliche Spendenbestätigung per Email wünschen, kontaktieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, da aus dem Bankeingang die Emailadresse der Spenderin bzw. des Spenders nicht hervorgeht.

2. Mittels Kreditkarte über PayPal. Bitte klicken Sie hierfür auf den unten stehenden Spenden-Button. Sie können sich hier für eine einmalige oder eine regelmäßige Spende entscheiden


Allen Spenderinnen und Spendern ein großes Dankeschön! Schulbildung ermöglicht sowohl dem Land als auch seinen Bewohnern eine bessere Zukunft.

Klosterunterstützungsprojekt

Durch Tulku Lobsang Rinpoche ist Nangten Menlang sehr eng mit dem tibetischen Gaden Shartse - Sockpa Khangtsen Kloster in Südindien verbunden. Zurzeit leben 130 Mönche in dem Kloster. Das Nying Drod – Herzenswärme Projekt sammelt Spenden, damit die folgenden Ausgaben für die Mönche gedeckt werden können: Kosten für die medizinische Versorgung; Kosten für die Bekleidung; Reisekosten, sodass die Mönche an speziellen Belehrungen oder Einweihungen teilnehmen können; ein kleiner Betrag für den persönlichen Bedarf der Mönche.

Wenn Sie dieses Projekt unterstützen wollen, klicken Sie bitte hier: