Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Tsa Lung

Die Gesundheit unseres subtilen Körpers ist von gröβter Wichtigkeit für die Gesundheit unseres physischen Körpers und unser geistiges Glück. Der subtile Körper besteht aus drei Dingen: aus Kanälen (tsa) sowie Wind-Energie (lung) und Essenz (tigle), die in den Kanälen fließen. Blockaden in den Kanälen verursachen ein Ungleichgewicht in unserem Körpersystem, weil Vitalstoffe, Sauerstoff und Blut nicht richtig fließen. Diese Blockaden bewirken auch energetische und geistige Blockaden. Wenn wir unseren Körper nicht aktiv nähren, verlieren wir jeden Tag einige Kanäle. Zum Glück gibt es im Tantrayana-Buddhismus kraftvolle Methoden, um unsere Kanäle zu öffnen und sie klar und geschmeidig werden zu lassen.

Tsa Lung ist eine Praxis, die intensiv mit unserem subtilen Körper arbeitet. Durch die Kombination von speziellen Techniken des Atem-Anhaltens mit körperlichen Bewegungen und Visualisierungen bewegen wir unsere Wind-Energie durch den Körper und erlauben ihr, immer tiefere Stellen zu erreichen und mehr und mehr subtile Kanäle zu öffnen. Wenn der Wind frei fließt, kann diese Energie zur Selbstheilung verwendet oder an andere abgegeben werden.

Diese körperliche Praxis ist sehr dynamisch und kraftvoll. Das Anhalten des Atems macht sie noch anspruchsvoller. Es ist sehr wichtig, unseren Atem zu trainieren. Je älter wir werden, desto flacher wird unsere Atmung und erreicht daher nicht mehr alle Körperteile. Deshalb müssen wir wieder lernen, tief zu atmen. Und wenn der Wind fließt, fließt der Geist. Indem wir mit dem Atem arbeiten, ändern wir unsere Gedanken vollkommen. Wenn wir ihn anhalten, erlangen wir tiefe geistige Stille.