Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Tibetische Astrologie

Tibetische Astrologie ist ein wichtiger Bestandteil der tibetischen Kultur. Sie ist mit dem täglichen Leben verbunden und kann der Orientierung für größere Entscheidungen dienen. Sie ergänzt auch die tibetische Medizin; die Astrologie verkörpert die Weisheit, die Medizin die Methode. In Tibet wird die Astrologie seit Jahrtausenden als Hilfsmittel angewandt, um sich selbst (inklusive Gesundheit und Schicksal) und die äuβeren Lebensbedingungen besser zu verstehen.

Tibetische Astrologie basiert auf der Logik der gegenseitigen Abhängigkeit. Nichts in diesem Universum funktioniert unabhängig. Wir existieren zu 100 Prozent in gegenseitiger Abhängigkeit. Dies bedeutet, dass nichts zufällig geschieht. Es ist möglich, von einem auf alles zu schließen.

Grundlage der tibetischen Astrologie sind die fünf Elemente. Alle Elemente bewegen sich auf vorhersehbare Weise und werden von der Zeit bestimmt. Zeit ist quasi das sechste Element. Wenn wir die Grundsätze der Zeit kennen, ist es möglich, auch die Elemente zu erfassen. Mit Hilfe der Zeit können wir entdecken, wo und wann etwas passieren wird, zu welcher Zeit es geschehen wird und welche Elemente dabei eine Rolle spielen werden. Wir sind vollkommen abhängig von den Elementen, wir haben keine Kontrolle über sie. Wenn wir wissen, wann die Elemente in einem bestimmten Zustand sein werden, wissen wir auch, wie es uns zu dieser Zeit gehen wird.

Die tibetische Astrologie ist stark mit dem tibetischen Buddhismus verbunden. Traditionell waren die Astrologen in Tibet fast immer Mönche. Denn ein korrektes Verständnis der Astrologie setzt ein tiefes Verständnis der buddhistischen Psychologie voraus. Tibetische Astrologie erfordert einerseits Schulung des Geistes, beispielsweise durch Meditation sowie die Entwicklung des subtilen Bewusstseins und der Intuition, andererseits aber auch fachkundige astrologische Berechnungen. Astrologie ist eine Praxis des Mitgefühls.

Die Veränderung der Elemente im Rahmen der astrologischen Zyklen beeinflusst unseren Körper und die Funktion unserer Organe. Ein guter Arzt muss dies verstehen, vor allem dann, wenn er mit der Pulsdiagnose arbeitet. Da der Puls des Menschen sich je nach Jahreszeit verändert, könnte er sonst eine Fehldiagnose stellen.

Die tibetische Astrologie lehrt uns, dass wir ein Bestandteil universeller Zyklen sind. Vielleicht sind wir überzeugt, unabhängig zu handeln – aber dies ist nur Illusion und Unwissenheit. Wir sind vollkommen abhängig von diesen Kreisläufen und werden von ihnen sowohl geistig als auch körperlich und energetisch beeinflusst. Wenn wir weise sind, verstehen wir das und bringen uns in Einklang mit diesen Veränderungen. Das hilft uns, ein gesundes und glückliches Leben zu führen.