Nangten Menlang - Buddhist Medical Center

Die Kraft des Geistes

Wir sind voller Potenzial. Uns stehen alle Möglichkeiten offen. Aber wir erkennen nicht, wie viel Kraft wir haben! Woher kommt diese Kraft? Sie kommt von unserem Geist. Wenn wir wissen, wie wir unseren Geist richtig nutzen, können wir in unserem Leben alles schaffen, was wir wollen. Wenn wir dies jedoch nicht wissen, schaffen wir nur Leiden. Es ist unser Geist, der unser Leben zum Himmel oder zur Hölle macht.

In dieser Belehrung führt uns Tulku Lobsang in die Kraft unseres Geistes ein. Wir haben viel Kraft; die können wir nutzen, um unser Leben zum Himmel zu machen.

Die Kraft des Vertrauens

Wenn wir Vertrauen haben, ist unser Geist sehr kraftvoll. Denn das, worauf wir vertrauen, wird wahr. Vertrauen erschafft Wahrheit. Vertrauen schafft Wirklichkeit. Was immer Ihr wollt – vertraut darauf! Dann ist es möglich, dass all das wahr wird.

Vertrauen ist einer der kraftvollsten Aspekte unseres Geistes. Wann immer wir Hilfe brauchen - Vertrauen wird uns helfen. Wenn wir etwas verändern müssen, hilft uns unser Vertrauen, es zu ändern. Wenn wir Führung brauchen, führt uns unser Vertrauen. Wenn wir etwas suchen, wird unser Vertrauen es finden.

Wir leben unser Leben in Blindheit, denn wir befinden uns im Schlaf der Unwissenheit. Wir sind blinde Menschen mit einem sehr intelligenten Geist – und dennoch können wir nicht sehen. Vertrauen ist das einzige Auge in dieser blinden Welt. Es hilft uns, unseren Weg zu finden. Vertrauen ist der einzige Weg, in dieser schlafenden, unwissenden Welt zu überleben. Wir können mit nichts besser sehen als mit Vertrauen. Deshalb bezeichne ich as Vertrauen auch als das „dritte Auge“.

Vertrauen ist mehr als ein Wunsch. Vertrauen bewirkt, dass Dinge geschehen.

Die Kraft des Denkens

Gedanken sind nicht nur Gedanken. Unser Denken ist die Essenz unseres Lebens, denn das Leben ist nicht mehr als ein Traum. Unser Leben ist eine Reflektion unserer Gedanken. Wenn wir Gedanken auf die richtige Weise nutzen, können wir uns ein perfektes Leben erschaffen.

Menschen, die glauben, dass das Leben nicht nur aus Gedanken besteht, werden auch glauben, sie müssten große Veränderungen vornehmen, um ihr Leben zu ändern. Unser Leben zu ändern, hat aber nichts mit einem Wechsel unseres Autos oder unseres Hauses zu tun. Wir können mit einem besseren Stuhl oder einem besseren Job kein besseres Leben erschaffen. Es ist der Gedanke, der das Leben verändert. Ein leichter Gedanke bewirkt ein leichtes Leben.

Das Leben findet nicht außerhalb des Denkens statt. Es ist eine Projektion unseres Denkens. Was wir denken, ist das, was wir sehen. Es ist nicht so, dass wir das denken, was wir sehen. Vielmehr erschaffen wir das, was wir denken. “Ich denke” und “ich habe” sind dasselbe.

Zuerst kommt der Gedanke, dann das Leben. Das Denken erschafft die Realität. Das ist die Kraft des Denkens.

Die Kraft des Verlangens

Verlangen bestimmt unser Leben. 24 Stunden am Tag strömt Verlangen durch unseren Geist. Deshalb ist Verlangen ein kraftvolles Fahrzeug. Wir sollten wissen, wie wir das Verlangen nutzen können, denn es kann ein Fahrzeug zum Himmel, aber auch zur Hölle sein!

Da wir immer Verlangen haben, ist es ein sehr schnelles Gefährt. Buddha Shakyamuni hat sehr viele Wahrheiten gelehrt, aber das Verlangen ist die beste, schnellste und einfachste Wahrheit. Es ist der schnellste, kraftvollste, einfachste und billigste Weg in die Freiheit. Gleichzeitig ist es der schnellste Weg zum Verlust der Freiheit, zu Verspannung und Beschränkung. Vergewissert Euch also, dass Ihr die Kraft des Verlangens auf die richtige Art nutzt! Nutzen wir diese Kraft falsch, gelangen wir auf direktem Weg in die Hölle, ohne zu sterben. Wenn wir das Verlangen aber auf richtige Weise nutzen, wird es uns in den Himmel bringen, ohne dass wir sterben. Verlangen ist die Wurzel von Himmel und Hölle, von Gut und Schlecht.

Wenn wir die Kraft des Verlangens auf korrekte Weise nutzen, läuft alles richtig. Der Geist des Verlangens macht unser Leben zum Himmel oder zur Hölle.

Die Kraft des Jetzt

Das Jetzt ist das Einzige, das wir haben. Wir haben nichts in der Vergangenheit und nichts in der Zukunft. Die Vergangenheit ist vorbei, und die Zukunft noch nicht da. Wir warten auf Hilfe aus der Vergangenheit und der Zukunft – aber diese Hilfe werden wir nie bekommen. Wenn wir unsere Zukunft oder unsere Vergangenheit verändern wollen, geht das nur durch die Kraft des Jetzt. Indem wir das Jetzt ändern, verändert sich alles. Der jetzige Moment ist das Resultat der Vergangenheit und die Ursache der Zukunft. Wenn wir also das Jetzt ändern, verändern sich auch dessen Ursache und Wirkung.

Das Jetzt ist der einzige Weg, unser ganzes Leben zu verändern, denn unser Leben findet immer jetzt statt. Es gibt nie mehr als das Jetzt! Wenn wir wissen, wie wir die Kraft des Jetzt nutzen können, wissen wir, wie wir unser ganzes Leben nutzen können. Aus diesem Grund ist das Jetzt das kraftvollste Phänomen der Existenz.

Das Jetzt ist der Schlüssel, uns von dem zu befreien, was wir in der Vergangenheit nicht mochten, und in der Zukunft das zu bekommen, was wir mögen. Deshalb nenne ich das Jetzt den „goldenen Schlüssel“. Das Jetzt ist der Schlüssel zum Himmel, der magische Schlüssel. Wenn wir wissen, wie wir die Kraft des Jetzt nutzen können, können wir alles tun.

Die Kraft der Entscheidung

Im Buddhismus gibt es die sogenannte „Null-Energie“. Das ist die Energie der Veränderung, die Energie der Unbeständigkeit. Die „Null-Energie“ ist voller Potenzial. Alles kann geschehen, und Veränderung kann auf jede Art und Weise geschehen. Wenn die Veränderung keine Richtung hat, führt sie zu Leiden. Wir sollten uns nie gegen die Veränderung wehren. Sonst können wir nur verlieren. Denn Veränderung ist die kraftvollste Energie im leeren Raum.

Veränderung ist also immer vorhanden. Aber wir müssen dafür sorgen, dass die Veränderung so geschieht, wie wir es wollen. Dies bedeutet, dass wir uns entscheiden müssen. Eine Entscheidung kann alles verändern. Wir müssen keine Veränderung bewirken, aber wir müssen eine Entscheidung fällen. In dem Moment, in dem wir uns entscheiden, geben wir der „Null-Energie“, der Veränderung, eine Richtung. Dann wird uns die Veränderung alles geben, was wir wollen. Aber zuerst müssen wir entscheiden, was wir wollen.

Deshalb ist die Entscheidung der einzige Weg, um Veränderung so zu nutzen, wie wir es wollen. Wenn Veränderung zu Leiden führt, geschieht dies, weil es uns an Entscheidungskraft mangelt. Wenn wir die Kraft haben, uns zu entscheiden, wird die Veränderung nie Probleme bereiten. Dann wird die Veränderung uns immer helfen. Die Veränderung gibt uns alles, was wir uns wünschen und wonach wir uns sehnen. Also müssen wir uns entscheiden.

Die Kraft des Raums

Die Kraft des Raums bedeutet die Kraft der Stille. Raum befreit uns von unserer überfüllten Begrenztheit, er befreit uns von Beschränkung.

Raum ist Kraft ohne Aktion. Wenn wir im Raum verweilen, heißt dies, dass wir nichts tun und nichts verändern. Ohne etwas zu tun oder zu verändern, findet große Veränderung und Aktion statt. Indem wir im Raum verweilen, ohne irgendetwas zu tun, machen wir das Beste.

Wenn wir in unserem Raum sind, finden wir unser Potenzial. Hier entdecken wir unsere Möglichkeiten. Raum gibt uns immer Perspektiven. Oft wirkt es, als böte uns unser Leben keine Chancen. Wir denken, wir hätten nicht viele Möglichkeiten, sondern nur eine. Aber wenn wir im Raum verweilen, zeigt der Raum uns alle Möglichkeiten. Der Raum hat unendliche, grenzenlose Möglichkeiten. Im Raum oder in der Stille zu verweilen, ist der einzige Weg, unser grenzenloses Potenzial und unsere unendlichen Möglichkeiten zu finden. Der Raum ist voller Wahrheit und Lösungen.

Der Raum ist der kraftvollste Teil unseres Geistes und unseres Leben. Wir sollten zum Raum zurückkehren.

Die Kraft der Veränderung

Veränderung ist die Energie des Universums. Niemand muss etwas dafür tun, denn die Veränderung ist bereits da. Ob es uns gefällt oder nicht: Veränderung ist die Natur der gesamten Existenz. Die Unwissenheit über diese wahre Natur ist die Quelle unseres Leidens.

Die Veränderung ist nicht das Problem. Sie liegt immer richtig, sie macht keine Fehler. Das Problem sind vielmehr unsere Unwissenheit und unsere Abneigung gegenüber der Veränderung. Aber wie stark wir auch sein mögen, wir können die Veränderung nicht bekämpfen! Das führt nur zu Leiden. Das Problem ist, dass die Veränderung keine Richtung einschlägt. Der Augenblick, in dem wir die Veränderung nutzen, ist der Moment unserer Befreiung. Wir müssen der Veränderung nur eine Richtung geben.

Veränderung gibt uns die Kraft, ein ganz neues Leben zu schaffen und zu vollkommen neuen Menschen zu werden. Selbst wenn wir in der Hölle geboren wurden, kann uns eine einzige Veränderung in den Himmel bringen. Aber wir müssen uns entscheiden, wie wir die Veränderung nutzen. Wir müssen entscheiden, in welche Richtung wir gehen wollen.

Es gibt viele Arten von Veränderung. Die kostbarste und kraftvollste Veränderung ist die Veränderung von uns selbst. Wenn wir uns selbst ändern, verändern wir die ganze Welt. Wenn wir hingegen versuchen, die ganze Welt zu verändern, ohne uns selbst zu ändern, verändert sich gar nichts. Ändern wir uns selbst, verändert sich alles. Das ist die Magie.

Andere zu verändern, bedeutet nichts. Die Veränderung muss von unserer Seite kommen. Und wenn das geschieht, haben wir die Kraft, alles zu schaffen, was wir wollen.

Die Kraft der Liebe

Liebe ist die Essenz jeder Energie. Liebe ist das Einzige, was uns in unserem Leben wirklich antreibt. Ohne Liebe macht uns alles müde, erschöpft und vollkommen energielos. Denn Liebe ist die einzige Energiequelle, die wir haben.

Zum Glück ist Liebe auch die natürlichste Sache der Welt. Liebe ist das natürlichste Gefühl überhaupt, denn sie ist der tiefste Teil von uns selbst, unsere wahre Essenz. Wenn wir Energie aus der Liebe schöpfen, wird diese Energie nie enden. Liebe ist die gesündeste Energie, die es gibt. Wie viel auch immer wir davon verwenden, es erschöpft uns nie. Sie lädt uns nur auf. Das ist das Besondere an der Liebe!

Wenn wir unsere tiefste Natur erreichen, erlangen wir automatisch die Kraft der Liebe. Denn die Liebe ist unser natürlichster und tiefster Teil. Um unsere Liebe zu finden, müssen wir nur nach innen schauen. Liebe ist nichts, das von aussen kommen muss. Wir sind Liebe. Wir müssen uns nur mit ihr verbinden. Liebe ist die unproblematischste Energie. Liebe ist das, was uns Energie gibt.